RK Friedberg 72-3 - RD-Augsburg.de - Bildergalerie
Erweiterte Suche
Registrierte Benutzer
Benutzername:

Passwort:

Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen
» Registrierung
 
Zufallsbild

RK A 1-72-8 ehem.
RK A 1-72-8 ehem.
Kommentare: 0
MBernaecker


RK Friedberg 72-3
RK Friedberg 72-3

            

RK Friedberg 72-3
Beschreibung: Krankentransportwagen (KTW) der BRK Rettungswache Friedberg, Kreisverband Aichach/Friedberg.

Bayern-KTW der fünften Generation auf Basis eines Ford Transit custom 330 L2H1 und dem medizinischen Auf- und Ausbau durch die Firma Ambulanzmobile Schönebeck (AMS-Novaris).

Der Bayern-KTW 2014 mit Modellpflege 1 (KTW BY 2014 MP1) basiert auf dem neuen Ford Transit custom mit langem Radstand und dem KTW Modell Bayern 2014 und ist in einigen Punkten weiter verbessert worden. Vorerst wird es den KTW nur in einer Einachs-Antriebsversion geben, eine 4x4-Version wird derzeit von Ford noch nicht angeboten. Der Aufbau basiert auf dem AMS-Novaris-Hochdach mit integrierten LED-Blaulichtmodulen, welcher eine Stehhöhe von 187 cm im Patientenraum erlaubt. Dies trägt nicht unerheblich zur Arbeitsplatz-Ergonomie bei.

Gegenüber seinem Vorgängermodell wartet das komplett neue Basisfahrzeug mit einer Vielzahl von Verbesserungen auf. So ist nun das Lenkrad in seiner Höhe und Reichweite verstellbar. Im Zusammenspiel mit den verstellbaren Sitzen im Fahrerraum und der weiter nach hinten montierten Trennwand zum Patientenraum, ermöglicht es somit auch groß gewachsenen Personen eine optimale Sitzposition zu erreichen.

Das Paket an Assistenzsystemen des Bayern-KTW 2014 kann durchaus als umfangreich beschrieben werden. Neben einem Multifunktionslenkrad, wartet der Ford Transit custom mit einem Tempomat, Licht- und Fahrspurassistenten mit Müdigkeitswarner, einem in den Rückspiegel integrierten Rückfahrkamerasystem mit Ultraschallwarner und optischer Einparkhilfe, Abbiegelicht und Brems- und Berganfahr-Assistent auf, welches durch eine zeitgemäße Sicherheitsausstattung mit sechs Airbags abgerundet wird. Hierbei bleibt anzumerken, dass der Ford Transit custom mit fünf Sternen im Euro-NCAP-Test ausgezeichnet wurde.

Im Patientenraum orientiert sich der Novaris von der Raumeinteilung her am bewährten Bayern-KTW-Aufbaukonzept. Durch das vorhandene Hochdach bietet sich jedoch ein wesentlich großzügigeres Raumangebot mit erweitertem Stauraum, so dass nun auch eine elektrische Absaugpumpe vom Typ Weinmann Accuvac-Rescue und ein AED vom Typ Physio control LifePack 1000 samt Ladehalterung sachgerecht eingebaut werden konnten. Dafür ist die Spenderbox für Papierhandtücher an die Heckseite verlagert worden. Ebenfalls neu ist hier der elektrische Verriegelungsmechanismus der unteren Seitenwandstaufächer, welcher nun durch einfaches Antippen aktiviert wird. Neben der normalen LED-Beleuchtung ist der Novaris auch mit einer blauen Traumabeleuchtung ausgestattet, außerdem steht nun eine Klima-Automatik zur Verfügung, welche sich ebenso wie die Innenraumbeleuchtung, über ein zentral an der rechten Innenwand platziertes Bediendisplay steuern lässt.

KTW BY 2014 - Modellpflege 1;

Abschied von "Dackelkiller" und "Brotkasten"

Rund anderthalb Jahre nach Indienststellung der ersten Krankentransportwagen Bayern 2014 konnten auf Basis der Praxiserfahrungen und Rückmeldungen aus dem Einsatzdienst Ende des II. Quartals 2015 die ersten Maßnahmen zur Modellpflege (MP1) an diesem Fahrzeugtyp umgesetzt werden.

Äußerliches Erkennungsmerkmal der KTW BY 2014 MP1 ist der zusätzliche gelbe Reflexstreifen unter der tagesleuchtroten Bauchbinde. Neben der Erhöhung der Sichtbarkeit und Sichtbarkeit bei Einsätzen im Dunkeln rückt damit der KTW optisch weiter an die Notfallrettungsmittel RTW und NEF heran.

Ebenfalls äußerlich sichtbar ist das nun elektrisch ein- und ausfahrbare Trittbrett unter der seitlichen Schiebetüre, welches den als "Dackelkiller" geschmähten starren Seitentritt ersetzt.

Dieser wurde mit der 2013er KTW-Generation nach den ungünstigen Erfahrungen mit der am Vorgängermodell verbauten wartungs- und pflegeintensiven elektrischen Trittstufe eingeführt. Im Zuge der MP1 kommt nun eine elektrische Stufe eines anderen Herstellers zum Einsatz.

Alle anderen Modellpflegemaßnahmen spielen sich im Inneren des Fahrzeugs ab. Das Basisfahrzeug an sich blieb unverändert, lediglich eine stärkere Tönung der hinteren Seitenscheiben und eine 230V-Steckdose im Fahrerraum zur Ladung von Smartphone & Co. runden nun die Ausstattung ab.

Im Patientenraum fällt zunächst das Fehlen des seit den ersten Ford-KTW 2009 verbauten Staufachs für den Notfallkoffer oder Notfallrucksack im Einstieg an der Trennwand hinter der Schiebetüre auf. Dieses - intern wegen seines Verschlusses als "Brotkasten" titulierte - Staufach wurde im Rahmen der Modellpflege in die linke Seitenwand verlegt.

Dadurch werden die Platzverhältnisse im Bereich des Seiteneinstiegs deutlich verbessert. Ebenfalls neu ist im KTW BY 2014 MP1 eine neue flachbauende Tragenlagerung, die Montageposition des AED an der Trennwand und die Verfügbarkeit von 230V bei Motorlauf im Patientenraum für die Energieversorgung zusätzlicher Medizintechnik während des Transportes.

Technische Daten:

Fahrgestell: Ford Transit custom 330 L2H1
Fahrwerk: Vorderachse mit McPershon-Federbein mit variabler Schraubenfeder, Stabilisator und Gasdruck-Stoßdämpfer, Hinterachse mit Blattfedern und Gasdruck-Stoßdämpfern.
Leistung: 92 kW / 125 PS (330 Nm bei 1.350-2.400 U/min)
VMax: 157 km/h (Straße)
Hubraum: 2.198 cm³
Radstand: 3.300 mm
Länge: 5.339 mm
Breite: 2.095 mm
Höhe: 2.610 mm
Zul. GG: 3.325 kg
Manuelles 6-Gang Schaltgetriebe
Ausbau: Ambulanzmobile Schönebeck

Ausstattung:

Fahrzeugausstattung:

Geschwindigkeitsregelanlage / Tempomat
Freisprecheinrichtung Mobiltelefon (Ford SYNC)
Spurhalte-Assistent (Lane guard) inkl. Müdigkeitswarner
Abbiegelichtsteuerung
Rückfahrkamerasystem und PDC vorne / hinten
Klimaanlage Fahrerraum
Klimaanlage Patientenraum
Innenraumbeleuchtung in LED-Technik
Blaue Nachtbeleuchtung im Patientenraum
CD-Radio / Multimediaschnittstelle
Lautsprecher im Patientenraum

Funk- und Kommunikation:

4m BOS Teledux 9 (analog)
Digitalfunk / Tetra (HRT und MRT) und GPS, Navigation und Tracking
NidaPad
FME Swissphone Quattro

Sondersignalanlage:

Vier in das Hochdach integrierte Hänsch LED-Kennleuchten
Akustische Signalanlage Hänsch 610 mit Stadt- und Landsignal (Betätigung über Bedienfeld am Amaturenbrett)

Medizinische Beladung:

Notfallkoffer (bzw. Verbandkoffer)
Weinmann Accuvac rescue Absaugpumpe
Physio control LiefePak 1000 AED
Weinmann Inhalationsmodul auf Lifebase III Trageplatte
Immobilisationsmaterial
Fahrtrage Stryker M1
Tragesessel Dlouhy light
u.v.m

Quelle bos-fahrzeuge.info und BRK

Hier weitere Infos:

https://rettungsdienst.brk.de/technik/ktw/ktw_by_2014

Baujahr vmtl. 2015, Indienststellung Anfang 2016. Die RW Friedberg hat drei baugleiche KTW´s diesen Typs.
Schlüsselwörter: KTW, Krankentransportwagen, Krankentransport, KTP, Rettungsdienst, RD, Ford, Transit, Custom, BRK, Bayerisches Rotes Kreuz, KV, Kreisverband, Aichach/Friedberg, RW, Rettungswache, Wache, Friedberg, FDB, Krankenwagen
Datum: 21.02.2018 00:52
Hits: 180
Downloads: 0
Bewertung: 0.00 (0 Stimme(n))
Dateigröße: 616.9 KB
Hinzugefügt von: admin

IPTC Info
Copyright-Vermerk: rd-augsburg.de

EXIF Info
Hersteller: Canon
Modell: Canon EOS 7D
Belichtungszeit: 1/500 sec(s)
Blende: F/11
ISO-Zahl: 400
Aufnahmedatum: 13.02.2018 16:40:58
Brennweite: 62mm


Autor: Kommentar:
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.



Vorheriges Bild:
   RK Friedberg 72-3  
 Nächstes Bild:
RK Friedberg 73-10   

 

RSS Feed: RK Friedberg 72-3 (Kommentare)

Impressum, Nutzungsbedingungen, rechtliches